Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Gedicht über ein deutsches Fussballspiel

Mittwoch, den 23. Juni 2010

Die Strassen leer, das Menschenmeer, geschlossen glotzend, fast nur am Motzen, sehnen sie das Tor herbei, weiter geht die Rennerei. Meister Jeder im Junoen des Jahres 2010 anno domini

Gedicht über eine Durchgeknallte

Donnerstag, den 3. Juni 2010

Ich glaube an das Gute und ziehe keine Schnute doch wenn mir Durchgeknallte im Geiste eisekalte die Lebenszeit verkürzen die Atemluft verwürzen dann muss ich handeln und diese falten frankiert verschicken in Irrenanstalten. ~ Meister Jeder im Junoen des Jahres 2010

Gedicht über einen Schuh und den Sinn des Zubindens

Freitag, den 21. Mai 2010

Why should I do, den Schuh machen zu? Is there a Begrünung, perhaps the Dünung? Or is it better, to be the Retter? Or can we riechen, then the Griechen Or is the run, without a fun? Nobody knows, vielleicht genau, gegen den Klau! ~ Meister Jeder im Maien des Jahres 2010 anno domini

Offener Brief an den Weltenretter Olaf Schubert

Donnerstag, den 15. April 2010

Sehr verehrter Herr Dr. resc. Olaf Schubert, seit ein paar Tagen halte ich ihr Buch „Wie ich die Welt retten würde*“ in Händen und langsam bekomme ich einen Krampf. Ihr Buch ist einfach zu fett, im Gegensatz zu ihnen, und gemässtet mit Wörtern, Kommatas und wiren Ideen wie eine fair gestopfte Gänseleber. Auch fehlt mir […]

Strandflucht

Mittwoch, den 7. April 2010

Es kam ein Traktorfahrer an den Strand er verlies mit seinem Boot das Land Er kam nie mehr das liegt auf der Hand zurück an diesen öden Strand © Eduard vom Steinhof -> Traktor am Strand

Kafka lebt!

Montag, den 5. April 2010

Liebe LeserInnen! Seit über 9 Dekaden wird uns vorgegaukelt, dass der Meister des Absurden Franz Kafka am 3. Juni 1924 in Klosterneuburg bei Wien im zarten Alter von 41 Jahren verstorben wäre. Das haben wir natürlich nur zu gerne geglaubt, denn er trat in dieser langen Zeit weder in irgendwelchen Talk-Shows, noch bei der Frankfurter […]

Facebook und Syphilis, eine unheilige Allianz

Freitag, den 26. März 2010

Fürth (nhz) ~ Wir hatten es vermutet, irgendwie geahnt und wurden jetzt bestätigt. Die Syphilis ist wieder auf dem Vormarsch. Und wie? Wieso? Warum? werden sie nun fragen. Gans einfach, liebe LeserInnen, die Wiederauferstehung gelang der guten alten Geschlechtskrankheit Syphilis (gerne auch Syphillis geschrieben) dank der Social Plattform Facebook. Facebook bringt Mann und Weib nicht […]

Gedicht über ein Kondom in der Wörterpfütze

Samstag, den 20. März 2010

Ich schwimm´ so gern in meiner Wörterpfütze, ganz nackt, allein mit einer kleinen Mütze, sie hängt ganz oben an meinem Mast, manch einer meint, säh aus wie ein Ast. ~ Ich kann ihn ziehen und blasen, ihn knoten und phrasen er ist mir nie böse liebt jede ….. ~ Meister Jederim Märzen des Jahres 2010 […]

Aljona Sawtschenko spricht aus was Wahrheit ist

Mittwoch, den 17. März 2010

Fürth (nhz) ~ Olympia ist vorbei. WM steht vor der Türe. Und unsere einzige Goldhoffnung ist das Traumpaar Sawtschenko & Szolkowy. Doch wenn auch dieses Projekt aufs Eis gelegt werden sollte, eines wissen genau: Aljona wird danach ein Buch mit ihren besten Sprüchen und Weisheiten herausbringen. Wir freuen uns riesig und dürfen ihnen heute ein […]

Gedicht über eine gute Hand

Mittwoch, den 10. März 2010

Erlaube mir zu sagen darf ichs wagen deine Hand zu loben die mir grade oben meinen Reiz nahm der juckend kam und eine Stelle fand unerreichbar für meine Hand. Meister Jeder im Märzen des Jahres anno domini 2010

Westerwelle in Reim und Form

Mittwoch, den 17. Februar 2010

Kaum ist der Westerwelle an der Macht gilt einzig nur: Nehmt euch in Acht! Er redet gern wie ihm der Schnabel man glaubt sein Hirn sitzt nah dem Nabel. Von Dekadenz wird er getrieben übernachten tut er gern bei Dieben. Er hasst die Armen, liebt die Warmen und kennt die Deppen der Nation. Denn jeder […]

Gewohnheitstier

Mittwoch, den 10. Februar 2010

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und liebt das Alte eben hier Das Neue fordert neues Denken den Geist woanders hinzulenken Ein paar Tage Übungssache es dir zur Gewohnheit mache Dann und das ist ausgemacht wird nicht mehr drüber nachgedacht

Gedicht über Magersucht, Bäume und Autos

Dienstag, den 19. Januar 2010

Magersucht ist heilbar, Bäume sind keilbar, Autos die sind leihbar, Milch gibts an der Haibar. Meister Jeder im Januaren 2010 anno domini

Ermutigendes Gedicht vom Gulli an den Tau

Sonntag, den 10. Januar 2010

Ach Tau ach Tau so trau dich doch und schmelz den Schnee grad in mein Loch

Titanic rammte Eisberg – Gsella rammt Kassel

Donnerstag, den 7. Januar 2010

Fürth (nhz) ~ Ein bedeutendes Satireblatt, vielleicht nach der NHZ das wichtigste, räumt auf in Deutschland. Herr Gsella, amtlich bestellter Chefredakteur der Zeitschrift Titanic, vergrault LeserInnen städteweise. Nun war Kassel dran. Mit seinen Gedichten über Städte dieser Welt fegt er wie ein Tsunami die Titanic von den örtlichen Kioskständen. Ab heute ist Kassel, siehe Stadtgedicht […]