Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Frau lässt Mann links liegen

Freitag, den 27. Februar 2009

© Meister Jeder ~ Frauenakt ~ Aus Hinterjemen erfuhren wir von dieser Geschichte, die sich so oder so ähnlich auch bei uns zuspielen hätte können. Ein Mann, nicht unhässlich anzuschauen, begehrte eine Frau aus dem Nachbarort. Er tat alles um ihr zu gefallen. Er rutschte auf Knien vor ihr um den Strassenstaub, der ansonsten ihre […]

Yves Klein Fälschung, sowas von schlecht gemalt!

Dienstag, den 24. Februar 2009

© Meister Jeder ~ Yves Klein Fälschung ~ Der NHZ wurde dieses Gemälde des grossen Künstlers Yves Klein zugespielt. Nach kurzer eingehender Inaugenscheinnahme war klar, hier konnte es sich nur um eine Fälschung der perfidesten Art, vor Anbeginn des Kunstfriedens von 1961, handeln. Wir, in Person Meister Jeders, zogen die äusserst schlecht gemachte Fälschung sofort […]

Schöne Formen der Natur – Gott ist der wahre Künstler

Mittwoch, den 18. Februar 2009

© Meister Jeder ~schöne Naturform ~ Im griechischen Gastronomiegewerbe fand Meister Jeder diese schöne bis wunderschöne Form. Erbauer muss wohl ein gottähnliches Wesen gewesen sein, anders ist die Formvollendung nicht zu erklären. Welchen Bären dieses Wesen wohl geritten haben mag? Wir denken sofort in Schubladen und landen wohl oder übel bei dem einen Thema. Gott […]

Der Tod der Gänseblümchen

Dienstag, den 3. Februar 2009

© Meister Jeder ~ Gänseblümchen ~ Der Tod der Gänseblümchen ist ein episches Drama in der Kunstgeschichte. Der auffällige Farbverlust, mit einhergehender Blattzirrhose, wird immer noch divergent diskutiert in der Kunstszene. Viele Künstler aller Genren verzweifeln an der Vielschichtigkeit des Themas. Einzig Meister Jeder gelang jetzt eine überzeugende Interpretation des Gänseblümchentodes. Die NHZ ist umsomehr […]

…wussten Sie eigentlich, dass…

Freitag, den 16. Januar 2009

Schreibblockaden sich zu Malblockaden ausweiten können?

Cubanischer Frauenakt, metallisch und zart

Freitag, den 9. Januar 2009

© Meister Jeder ~ cubanischer Frauenakt ~ Es ist unvorstellbar was die cubanischen Dadaisten jetzt aus eine ihrer Zigarrenkisten gekramt haben. Ein unbekanntes Werk des Fürther Dadaisten Meister Jeder, welches dieser auf einer seiner Reisen mit Che Guevara verlor ist vor einigen Tagen unter 32 Cohibas aufgetaucht. Dieser hochansehnliche Frauenakt einer cubanischen Erntehelferin (im Duplex-Montez-Allegria […]

Dada lebt und klebt an jeder Wand

Dienstag, den 6. Januar 2009

© Meister Jeder ~ Dada lebt und klebt ~ DAdA  lEbt der wektenfrieden nach G.S.Hunger hat, wenn wir mal darüber hinwegsehen, dass elftausend Weisshornnashörner, die mit den Wurstfingern, ein falsches Votum ab- gegeben haben, im Wesentlichen versagt. Der Hinweis der hydazierenden Moluska darf in diesem Gebilde nicht unterschätzt werden. Einzig die Lottofee und ihr Heer […]

Gelbsicheliges Gesangsschweissiges Etwas

Sonntag, den 21. Dezember 2008

Fette Linienabstrakte haben gestern, ohne Vorwarnung und Nachwarnug, einen gemeinen, vorderhältigen Aufschlag auf unsere geliebte Bandenführerin verübt. Nur Dank der, bitteschön, sehr breitbäuchigen Seelenguides konnten die Silberkugeln im Speckmantel ebendieser abgefangen werden. Letztendlich hatte unsere Bandenführerin nicht nur einen sondern vielleicht sogar siebenundzwanzig Schweissengel.  Grundgütigerweise ist alles beim Alten geblieben und der Kunstfrieden von 1961 […]

Jeder ist ein kleiner Picasso!

Donnerstag, den 13. November 2008

Fürth (nhz) – Täglich erreichen uns Anfragen, ob wir unseren Picasso (Vorvorskizze zu Guernica) nicht verschenken oder verkaufen möchten. Jedesmal lautet die Antwort, kurz und knapp, nein. Und zum Mitschreiben für alle anderen: Wir lassen unseren Orginal Picasso hängen wo er ist. Direkt über der Denkrübe des Meisters, Hüter des Kunstfriedens von 1961. Um sie, […]

Fragen des Herzen – weisses Blatt antwortet

Mittwoch, den 5. November 2008

(c) Meister Jeder ~ Das Bild was ihnen die Augen öffnet ~ Liebe Leser und Leserinnen, hatten Sie nicht auch schon einmal eine Frage auf dem Herzen, die ihnen niemand beantworten konnte. Eine Herzfrage der besonderen Art, eine Herzfrage, die ihr Leben von Grund auf verändern kann, wenn die Antwort stimmt. Wissenschaftlern der NHZ ist […]

Ädequates Singgeschnetzeltes kokst grünschimmernd

Montag, den 3. November 2008

Im Bald des Heurigen ergriffen die 2 Jünger ihren Säbel und kochten das Mahl. Fernörtliche Polizeikräfte untergruben den Massenauflauf und verjüngten das Quälervolk. Schippe, Schippe rief das Volk den Demonstranten zu und meinte Spaten, Spaten. Die Verwirrung war perfekt ohne das Duchamp und Ernst für Klarheit der Verhältnisse sorgen konnten. Das Kind war in den […]

Durchwärts immer

Sonntag, den 5. Oktober 2008

Durchwärts immer, schurchwärts nimmer. Ist der Molli, schöner Wolli, farum golly. Katodieren, immer schmieren, ist der Dalli muss i lalli. Ödipales rumgekröse, ist verkehrt rum in der Nöse. Laber, laber, 08 15, kratz ich runter von der Scheibe. Muzzi endlich schlussi machen, sag ich einfach, tachjen, tachjen.

Kleptomanisches Versagen erklimmt die Täler

Freitag, den 3. Oktober 2008

Im braunen Österreich, wo schattenbeschienene Täler noch für inzestiöse Fortpflanzungsrituale das störende Licht wegblogen, haben kosmonautische Bergaffen dem Gipfeltod den Kampf angesagt. 34% aller osmanischen Bergziegen stimmten für eine Seperation von Berg und Tal. Leider wurde den alevitischen und den kizilbaschen Höhlenbewohnern jeder Gebrauch von Lichtionen untersagt. Kizilbasch ist daher nicht mehr auffindbar und Ethymologen […]

Männer können nicht kommunizieren!!!!!!!!!

Donnerstag, den 25. September 2008

wenn Männer versuchen zu kommunizieren, dann haben sie meist etwas ausgefressen!

Ampelmännchen lesen NHZ

Donnerstag, den 11. September 2008

© Meister Jeder ~ Ampelmännchen ~ Rote wie Grüne, alle lesen die NHZ, weil nur wir versuchen die Welt dreidimensional darzustellen. Und in der Regel gelingt uns das auch. Nicht umsonst stehen wir gans weit vorne bei diversen Ausscheidungen weltweit. An der Neuen Havanna Zeitung kommt kein Intellektüller mehr vorbei. Wer heute mitreden will – […]