Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Donald Tusk beantragt Asyl in Deutschland

Wichtiger Hinweis! Auf Grund neuer rechtlicher Bedingungen weisen wir darauf hin, dass die Verlinkung, Teilung und Zitierung von Artikeln, Texten,Textteilen und Bildern der “Neue Havanna Zeitung” vollständig untersagt ist auf folgenden Plattformen, Internetseitenbetreibern und Konzernseiten: Facebook, Nestlé, Amazon, katholischer Kirche und BILD. Jede Zuwiderhandlung wird zur Anzeige gebracht und mit Abmahnungen unsererseits bedacht werden.

Entenhausen [NHZ]: Die Meldung schlägt ein wie einen polnische Hartwurst. Kaum hat sich Donald Tusk einen Namen gemacht als Präsident des Europäischen Rates fliegen ihm in der Heimat die Hasstiraden der dortigen Regierung nur so um die Ohren. Die Hetze gegen den Europapolitiker hat diesen nun veranlasst Asyl in Deutschland zu beantragen. Das BAMF hat versprochen sich um einen polnischen Dolmetscher zu bemühen und das Verfahren schnell durch zu führen. Pro Asyl und andere Organisationen, wie z.B. Amnesty International, befürchten kein geordnetes Verfahren über Monate hinaus sondern glauben an ein Eilverfahren mit negativem Bescheid um die guten Beziehungen zum Nachbarstaat nicht zu gefährden [siehe auch Freundschaft zur Türkei].


Anzeige


 

Besuchen Sie auch unsere Startseite! Dort finden Sie aktuelle Beiträge der NHZ.

Die aktuelle NHZ finden Sie hier!

 

Alle Artikel des Autors:

Einen Kommentar schreiben

Subscribe without commenting