Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Die Zeit für Facebook ist abgelaufen – auch wegen dem Würzburger Urteil!

Würzburg [NHZ]: Auch wenn Facebook vor einem Bauerngericht aus Bayern einen Sieg errungen hat, so bleibt doch die Gewissheit, dass es sich nur um einen Pyrrhussieg handeln wird. Laut Richterspruch kann Facebook nicht verpflichtet werden aktiv auf die Suche nach Hetzartikeln zu gehen. Auch behauptet die Zuckerberg´sche Mafia, dass sie nicht im Besitz einer dafür notwendigen Wundersoftware sei. Das ist so falsch wie das Amen in der Kirche. Bei der Suche nach Pornoposting und bei der Nippelsuche ist Facebook Stand of the Art. Kaum ein Nippel oder ein Schwanz überlebt den ersten Tag nach Einstellung. Die ausgesprochenen Strafen sind Accountlöschung- oder Sperrung für eine von den Facebookzensoren bestimmte Zeit. Bei den Hetzpostings soll das nicht mmöglich sein? Wir bezweifeln dieses ausdrücklich und verweisen auf die Google´sche Bildersuche auf der man Bilder nach Duplikaten mit einem Tastendruck ausführen kann. Wenn wir das können, warum nicht ein multimilliarden Unternehmen wie Facebook?

Facebook glaubt, dass Hetze, Beleidigungen, Mobbing und Nazi-Dreck zu einer a“sozialen“ Plattform dazu gehören. Dieses US amerikanische Verständnis von Freiheit der Rede/Meinung, mit Ausschluss von Nackheit, ist nur ein Abbild der amerikanischen Gesellschaft in der Rassismus und Waffengewalt nicht gerade Statthalter für eine friedliche und solidarische Gesellschaft sind.

Dieses Gerichtsurteil wird, so schwach es auch ist, Konsequenzen bekommen. Der Gesetzgeber ist aufgerufen, wenn denn mal einer aus dieser Kaste in den Genuss der Facebook Rassisten kommt, diesem und anderen Konzernen die Spielregeln unserer Gesellschaft nahe zu bringen.

Wir stehen auf Nippel, mögen keine Rassisten und von Mord- Hetzpostings möchten wir schon dreimal nichts auf den Frühstückstisch bekommen.

Aber warum regen wir uns auf. Facebook befindet sich seit längerem auf dem absteigenden Ast. Es ist langweilig, öde und debil. Es macht einsam, abhängig und ist eine Gehirnwaschmaschine die unsere Kritikfähigkeit und Kreativität beschädigt.

Der Reiz des Neuen ist Vergangenheit! Immer mehr verlassen das sinkende Schiff und entdecken sich und die reale Welt neu.

Wir haben nur ein begrenztes Zeitkonto zur Verfügung für dieses eine Leben. Wir sind real und keine Avatare! Wir leben in einer realen Welt und merken, dass diese viel genussvoller ist als alles was uns diese sozialen Netzwerke vorzugaukeln geben.

Einst waren auch wir Fans von Facebook und dessen neuen Möglichkeiten. Heute wissen wir, dass wir einer trojanischen und dem Gott des Mammons verfallenen Software, mit asozialen Geldsäcken im Hintergrund, aufgesessen sind.

Wir haben getestet, mitgespielt und für nicht gut befunden!

Und für alle die noch zweifeln,…. ein Leben ohne Facebook ist möglich und fantastisch!


Anzeige


 

Besuchen Sie auch unsere Startseite! Dort finden Sie aktuelle Beiträge der NHZ.

Die aktuelle NHZ finden Sie hier!

 

Alle Artikel des Autors:

Einen Kommentar schreiben

Subscribe without commenting