Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

öffentlicher Brief an „Kot und Köter“

Fürth (nhz): Irgend etwas stimmt nicht. Die Satire Zeitschrift „Kot und Köter“ hält die Klöten flach. Nichts passiert auf ihrer Webseite. Ist das erfolgreich gestarte Satire Magazin schon am Ende? Haben wir alle den Machern dieser Hundehasser Zeitschrift zu sehr zugesetzt? Sind wir einem Hundefreund auf den Leim gegangen?

Wir entschuldigen uns hier und jetzt, öffentlich und hinter vorgehaltener Pfote bei unserem Schwesterblatt. Das wollten wir nicht. Deutschland und alle Hundefeinde brauchen euch! Macht weiter! Gebt nicht auf! Tausende stehen hinter euch und werden euch die erste Auflage aus den Händen reissen.

Wenn nicht ihr wer dann hat einen Platz in Deutschlands Kiosken verdient? Die NHZ verspricht hoch und heilg euch regelmässig zu lesen und ab sofort fett Reklame für euch zu machen.

Wir haben lange auf euch warten müssen, lasst uns jetzt nicht im Stich!


Anzeige


 

Besuchen Sie auch unsere Startseite! Dort finden Sie aktuelle Beiträge der NHZ.

Die aktuelle NHZ finden Sie hier!

 

Alle Artikel des Autors:

Eine Reaktion zu “öffentlicher Brief an „Kot und Köter“”

  1. Wulf Beleites

    K&K ist nicht am Ende, auch seid ihr keinem Hundefreund auf dem Leim gegangen. Wir produzieren fleißig unter unter Hochdruck an der neuen Ausgabe, die nächste Woche in Druck geht. Danach wird dann auch die vernachlässigte Webseite wieder gepflegt.
    Wir machen weiter!
    Wulf Beleites – Chefredaktion

Einen Kommentar schreiben

Subscribe without commenting