Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Bundestagwahl 2013 – die kleine Wahlhilfe Folge 1

Eduard vom Steinhof

Liebe LeserInnen!

Es ist wieder einmal so weit. 2013 wird das Stimmvieh wieder an die Urne gerufen. Damit Sie dann nicht vollkommen orientierungslos in der Wahlkabine verzweifeln, bietet Ihnen die Neue Havanna Zeitung erstmals ihre kleine Wahlhilfe an.

Bundestagswahl 2013 - die kleine Wahlhilfe

Heute beginnen wir zunächst mit einer kurzen Übersicht, welche Parteien sich bei uns registrieren haben lassen und somit einzig zur Bundestagswahl 2013 zugelassen sind. Das Registrierungsverfahren war nicht ganz unkompliziert (wir wollten sicherstellen, dass diesmal auch wirklich nur kompetente Parteien an der Wahl teilnehmen) und so konnten wir die Anzahl der teilnehmenden Parteien im überschaubaren Rahmen halten. Unerwarteterweise gelang es keiner der bekannten Parteien, sich in diesem überaus fairen Ausleseverfahren durchzusetzen. Woran mag das wohl gelegen haben?

Zur Bundestagswahl 2013 treten demnach folgende Parteien an:

Liste 1: Partei der Ahnungslosen
Liste 2: Partei der Schonungslosen
Liste 3: Partei der Nullchecker
Liste 4: Partei der Ungenierten
Liste 5: Partei der Geschmierten
Liste 6: Partei der Asozialen
Liste 7: Partei der Totalitären
Liste 8: Partei der Schnarchnasen
Liste 9: Partei der Ewiggestrigen
Liste 10: Partei der Allerletzten

Da wir die Teilnahme dieses Jahr auf 10 Parteien beschränkt haben – das Gros des Stimmviehs kann eh nicht weiter zählen – konnten wir das Auslesevefahren an diesem Punkt abbrechen.

Um Sie bereits heute auf die bevorstehende Wahl einzustimmen, dürfen Sie nun das Wählen schon ein wenig einüben. Klicken Sie einfach auf die Partei Ihrer Wahl und freuen Sie sich über Ihre erfolgreiche Stimmabgabe.

Partei der Ahnungslosen
Partei der Schonungslosen
Partei der Nullchecker
Partei der Ungenierten
Partei der Geschmierten
Partei der Asozialen
Partei der Totalitären
Partei der Schnarchnasen
Partei der Ewiggestrigen
Partei der Allerletzten

Wenn Sie erfolgreich gewählt und Spaß daran gefunden haben, dürfen Sie es auch ruhig nochmal versuchen. Wir zählen da nicht so genau nach. Vielleicht ergibt sich ja noch ein Überhangmandat für die eine oder andere Partei.

In der nächsten Folge werden wir uns mit Wahlprogrammen auseinandersetzen. Sie bilden die Grundlage für die zielgerichtete Abgabe Ihrer Stimme. Nach der Wahl können Sie diese getrost wieder vergessen, denn sie sind bereits nach der ersten Hochrechnung Makulatur.

Gerne dürfen Sie uns auch Fragen stellen, falls Sie etwas an dem Wahlverfahren nicht ganz verstanden haben. Unsere Wahlhilfe-Hotline ist 24 Stunden täglich für Sie da (3,37/Minute aus dem Festnetz, 7,73/Minute über Ihr Mobiltelefon): 0815 9999zwei34

Es grüßt durchaus wählerisch

Eduard vom Steinhof


Anzeige


 

Besuchen Sie auch unsere Startseite! Dort finden Sie aktuelle Beiträge der NHZ.

Die aktuelle NHZ finden Sie hier!

 

Alle Artikel des Autors:

4 Reaktionen zu “Bundestagwahl 2013 – die kleine Wahlhilfe Folge 1”

  1. Meister Jeder Dadaist

    wir möchten darauf hinweisen, dass Umfrageergebnisse immer einer gewissen Fälschung unterliegen. Wenn z.B. andere Institute die berühmte Wahlfrage vor der Wahl stellen tun sie das in der Regel über eine persönliche Ansprache in der Familie oder über das Telefon (Festnetz wohlgemerkt). Da aber die Partei der Deppen nur Wähler mit Buschtrommeln hat kann man diese auch nciht befragen. Regelmässig liegen die Deppen deshalb über den vorhergesagten Wahlergebnissen. Die NHZ geht da andere Wege, wie im Artikel zu sehen und lesen ist.
    Wir erreichen jeden! Jeder erreicht uns!

    Mit 100%iger Vorhersagequalität

    ihr Meister Jeder

    http://www.merkur-online.de/aktuelles/politik/bundestagswahl-2013/wahl-2013-piraten-umfragen-falschem-wert-weil-waehler-nicht-richtig-erfasst-werden-zr-3054140.html

  2. Meister Jeder Dadaist

    Sehr geehrter Herr EvS,

    wie ist der momentane Zwischenstand der Wahl? Habe schon mindestens 100 mal auf die Partei der Geschmierten geklickt,… bin aber wahrscheinlich eher abgeschmiert,…. 😉

    Gibt es schon Favoriten?

    erwartungsvoll ihr

    Meister Jeder

  3. Eduard vom Steinhof

    Werter Meister Jeder!

    Sie enttäuschen mich jetzt aber ein wenig. Wussten Sie denn nicht, dass Ihre Stimme schon gleich nach der Abgabe bis zur nächsten Wahl verloren ist.

    Warum heißt der Vorgang denn wohl Stimmabgabe? Na?
    Wer seine Stimme abgibt, hat von da an nichts mehr zu sagen. Logisch, oder?

    Und überhaupt, wen kümmert es denn noch, ob die Partei der Schnarchnasen, der Geschmierten oder sonstwer gewinnt?

    Am besten Sie schauen jetzt schnell mal in Ihr Horoskop und dann werden Sie schon herausfinden, wie es dieses Jahr ausgeht. Wenn Mars und Venus am Tag der Wahl in Kopulation zueinander stehen sollten, wird es wohl keinen Machtwechsel geben und die Mutti der Nation kann sich weiterhin den Schwengel vom Schwesterwelle hinten rein schieben, während alle Geheimdienste dieser Welt heimlich und ohne zu bezahlen in unserer Zeitung schmökern.

    Aber wie sonst sollten BND, NSA und Konsorten auch jemals den Lauf der Dinge verstehen lernen?

    Es grüßt stimmbändigst

    Eduard vom Steinhof

  4. Meister Jeder Dadaist

    Werter EvS,

    nicht enttäuscht sein.
    Ich wollte ja nur wissen ob meine Abgabe stimmungsmässig in das amtöliche Resultat eingeflossen ist. Nach ihrer ausschweifenden Antwort gehe ich davon aus, dass meine Stimme(n) wohl verloren ist.

    Macht nix, in vier Jahren wählen wir ja wieder,….

    Meister Jeder aktiver Passivwähler

Einen Kommentar schreiben

Subscribe without commenting