Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Karl Theodor zu Guttenberg wird zu Guttenzwerg

Eduard vom SteinhofLiebe LeserInnen!

Wir, als stets aufs Neue betroffene, aber doch ausreichend skandalerfahrene ZuschauerInnen solch grotesk entlarvender Spektakel, müssen konstatieren, wir haben selten noch nie einen Verteidigungsminister gesehen, der so schlecht aus der Schusslinie kommt. Was soll der Mann denn erst im Ernstfall tun?

Wir können dieser Tage live miterleben, wie die Festung zu Guttenberg dahin bröckelt. Die Burg wird von allen Seiten, und vollkommen zu Recht, sturmreif geschossen. Aber dieser Mann gibt nicht klein bei und zieht den Kopf ein. Der kämpft bis zum letzten Atemzug. Rückzug gibt es nur in Raten und gezwungenermaßen.

Und wenn die Feinde sich bis an die Burgmauern herankämpfen sollten, dann wird von oben eine Jahresration Verteidigungsministergel auf sie herab gekippt. Das werden sie kaum überleben.

Nebenbei verbrennt sich eine „Ich brauch ja nur den Verteidigungs-minister!“Merkel ein wenig die Finger am Urheberrechtsverstoß und die CDU merkt gar nicht, wie sehr sie an ihren eigenen Grundwerten rüttelt.

Der „Ich geb meinen Doktortitel zurück“ zu Guttenberg, der unverrückbare Fels der CDU/CSU in der demoskopischen Brandung, verwandelt sich unter unserer aller Augen, in einen zu Guttenzwerg. Wenn das nicht mal ein tolle Geschichte ist. Wie im Märchen.

Es grüßt alle Selbstdemonteure

Eduard vom Steinhof


Anzeige


 

Besuchen Sie auch unsere Startseite! Dort finden Sie aktuelle Beiträge der NHZ.

Die aktuelle NHZ finden Sie hier!

 

Alle Artikel des Autors:

Einen Kommentar schreiben

Subscribe without commenting