Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Bundeskanzlerin Merkel als Fan in Südafrika

Kapstadt (nhz) ~ Politiker müssen reisen. Kanzlerinnen müssen noch mehr reisen. Und trotz einer darniederliegenden Koalition, trotz tagtäglicher Horrormeldungen fand Frau Merkel ein kleines Loch in ihrem Terminkalender. Und dieses Loch wollte sie stopfen.

Kurzerhand flog sie nach Südafrika und besuchte das WM Spiel Schland egen Gauchos. Normalerweise mag die FIFA das nicht. Sport und Politik seien nicht vereinbar. Nigeria spürt das gerade am eigenen Leibe. Nur das unsere Bundeskanzlerin diesesmal nicht in politischer Funktion angereist war sondern als Fan.

Den Steuerzahler wird das freuen. Frau Angela Merkel will also alle Ausgaben selber bezahlen und ihren geldwerten Vorteil, wie jeder Bürger auch, brav versteuern. Da wären z.B. der gecharterte Regierungflieger, alle Freifahrten in Südafrika und natürlich die VIP Karte für das Spiel. Auch ihre Besuche in den Slums dienten rein privaten Interessen. Da die Merkels kinderlos blieben wird gemunkelt sind sie schon seit längerem dabei unschuldige Kinder zu tätscheln, vielleicht ist ja mal eines dabei welches ungerührt und ohne lächeln sitzenbleibt. Dieses würde Mimikoptimal zu unserer Kanzlerin passen.


Anzeige


 

Besuchen Sie auch unsere Startseite! Dort finden Sie aktuelle Beiträge der NHZ.

Die aktuelle NHZ finden Sie hier!

 

Alle Artikel des Autors:

Einen Kommentar schreiben

Subscribe without commenting