Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Cuba will vegetarische Revolution unterstützen

Havanna (nhz) – Nachdem die schöne Lydia, Enkelin unseres Headerkopfes, pressewirksam die vegetarische Revolution ausgerufen hatte, folgt ihr nun der Staat Cuba pflichtgehorsamst. „Es wird kein Fleisch mehr geben auf Cuba. Die Rechte der Tiere auf ein artgerechtes Leben müssen auch bei uns geschützt werden!“ So ein Sprecher des Ministerio für Lebensmittel, Viehzucht und Landwirtschaft zur NHZ in einem Telefoninterview. Schon heute gehört Cuba zu den Ländern, welche einen niedrigen Fleischmonsun pro Kopf aufweisen können. Per Direktive des obersten Revolutionrates wird es bald unmöglich sein ein leckeres Zuckersteak oder gar ein Revolutionshühnchen à la Guevara auf den Mittagstisch zu bringen. „Der ökologische Wahnsinn den wir aufwenden müssen um ein Kilo Fleisch zu produzieren, wir benötigen dafür umgerechnet 4 Kilo Zucker, ist volkswirtschaftlicher Selbstmord. Und was der Maximo Lider seit Jahren uns vorlebt kann für uns nicht verkehrt sein!“, der Sprecher weiter zur NHZ.

Wir unterstützen die vegetarische Revolution auf Entschiedenste und drucken ab heute die NHZ nur noch auf Animal-Save geprüften Bildschirmen. Und wenn wir dann alle so klasse aussehen wie Che und seine Enkelin, dann wird es auch nicht schaden.


Anzeige


 

Besuchen Sie auch unsere Startseite! Dort finden Sie aktuelle Beiträge der NHZ.

Die aktuelle NHZ finden Sie hier!

 

Alle Artikel des Autors:

Einen Kommentar schreiben

Subscribe without commenting