Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Stein Schokolade: Gesundheitsamt macht- und hilflos

Eduard vom SteinhofLiebe LeserInnen!

Ein weiterer Nahrungsmittelskandal konnte unseren investigativen Reporteraugen nicht entgehen. Scheinbar vollkommen normal und seitens der Behörden unbeachtet gelang es einem der Redaktion bekannten Händler, auf dem Wiener Naschmarkt seine neue die allgemeine Volksgesundheit gefährdenden Produkte (im wahrsten Sinne des Wortes) auf den Markt zu bringen.

Diese Ware wurde nicht etwa heimlich unter dem Ladentisch als Bückware (gelernte Ossis werden sich dieses Begrifs noch allzu gerne erinnern) der werten Käuferschar angedient, sondern dummdreist auch noch mit einem unübersehbar großen Schild.

Stein Schokolade

© Eduard vom Steinhof -> Stein Schokolade

Wir fragen uns, warum greift hier das örtliche Gesundheitsamt nicht ein? Ist die Hungersnot in Wien bereits so groß, dass die Bevölkerung mit Steinen abgefüttert werden muss? Auch wenn diese tatsächlich nach Schokolade schmecken sollten, dürfte der Nährwert, abgesehen von ein paar Mineralstoffen, gegen Null tendieren.

Die NHZ ruft auf zur großen Nahrungsmitteldemo am 30.04.2009. Treffpunkt U-Bahn Kettenbrückengasse. Das Motto lautet:

Wir fressen eure Steine nicht!

Bitte kommen Sie alle zahlreich, damit wir diesem Irrsinn das wohlverdiente Ende bereiten können.

Es grüßt Rotkäppchen und den bösen Wolf

Eduard vom Steinhof


Anzeige


 

Besuchen Sie auch unsere Startseite! Dort finden Sie aktuelle Beiträge der NHZ.

Die aktuelle NHZ finden Sie hier!

 

Alle Artikel des Autors:

Einen Kommentar schreiben

Subscribe without commenting