Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Kinotipp: Keinarschhose, der neue Film von und mit Til Schweiger

Eduard vom SteinhofLiebe LeserInnen!

Noch top secret, aber die NHZ ist wie immer vorab informiert. Nach dem spektakulären Erfolg von Keinohrhasen kommt noch dieses Jahr der neue Film von und mit Til Schweiger in die Kinos.

Keinarschhose ist die logische Folge der sehr erfolgreichen Liebeskomödie des Jahres 2007. „Auf dieser Welle muss ich einfach weiter reiten,“ gewährte uns Til Schweiger Einblick in seine Motivation für den neuen Film, „alles andere wäre ein wirtschaftlicher Wahnsinn und absolut nicht imagefördernd!“

Inspiriert wurde Til Schweiger beim Anblick der Rückseite eines x-beliebigen Jugendlichen, der ihm zufällig über den Weg lief. Er wusste sofort: „Das ist der Knaller!“ und begab sich daran, die Storyline für diesen neuen Blockbuster nieder zu schreiben.

Ariane, eine arbeitslose Mittzwanzigerin mit kühnen Zukunftsplänen und hehren Idealen, steht an der Kinokasse Schlange und sieht vor sich die ultimative Keinarschhose. Sie ist Knall auf Fall hin und weg, verliebt sich bis über beide Ohren und beginnt von nun an Keinarschhose in ihre Zukunftspläne einzubeziehen.

Ariane, der Nachwuchsschauspielerin Alissa Jung wie auf den Leib geschneidert, schafft es schließlich, die Keinarschhose, kongenial von Til Schweiger gespielt, über die Hüftknochen zu ziehen und den Gürtel merklich enger zu schnallen.

Keinarschhose

© Eduard vom Steinhof ->Keinarschhose

„Wenn dieser Film nicht mindestens ein solcher Erfolg wie Keinohrhasen wird, dann dürft ihr mich ab sofort Til Plauderer nennen!“ Til Schweiger ist absolut überzeugt von seinem neuen Werk und wir freuen uns alle gespannt auf das, was unsere Lachmuskeln zum Arbeiten bringen wird.

Es grüßt die Hosenträger straffend

Eduard vom Steinhof


Anzeige


 

Besuchen Sie auch unsere Startseite! Dort finden Sie aktuelle Beiträge der NHZ.

Die aktuelle NHZ finden Sie hier!

 

Alle Artikel des Autors:

Einen Kommentar schreiben

Subscribe without commenting