Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Gedicht über die Schönheit der Nacktheit

Ich mach dich nackisch,

dacht ich –

und wollte sagen

darfs ichs wagen,

dich zu entkleiden

zur Augenweide?

Ein JA wäre fein

und die Liebe rein,

und der Sex wär fein.

Und wir könnten uns freuen,

ich am Bilde

und du

an der kühlen Milde.

Meister Jeder im Februaren des Jahres 2009 anno domini


Anzeige


 

Besuchen Sie auch unsere Startseite! Dort finden Sie aktuelle Beiträge der NHZ.

Die aktuelle NHZ finden Sie hier!

 

Alle Artikel des Autors:

3 Reaktionen zu “Gedicht über die Schönheit der Nacktheit”

  1. Seelentherapeutin

    Trifft dies auch an einem Freitag den 13.ten zu??

  2. Meister Jeder

    aber natürlich, liebste Kollegin!

  3. Svenii

    Klasse, ein sehr schönes Gedicht.
    Darf ich das auf meinem Blog veröffentlichen, natürlich mit Angabe des Dichters und eurer Zeitung.
    Würde mich sehr freuen.

Einen Kommentar schreiben

Subscribe without commenting