Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Cubanischer Frauenakt, metallisch und zart

© Meister Jeder ~ cubanischer Frauenakt ~

Es ist unvorstellbar was die cubanischen Dadaisten jetzt aus eine ihrer Zigarrenkisten gekramt haben. Ein unbekanntes Werk des Fürther Dadaisten Meister Jeder, welches dieser auf einer seiner Reisen mit Che Guevara verlor ist vor einigen Tagen unter 32 Cohibas aufgetaucht. Dieser hochansehnliche Frauenakt einer cubanischen Erntehelferin (im Duplex-Montez-Allegria Verfahren aufgenommen) zeigt auf 460 Pixel in der Breite die ganse Schönheit einer Revolution unter Palmen. Kunstwissenschaftler haben bereits begonnen das Breitwandgemälde zu analysieren und sind zu phänomenalen Erkenntnistiefen vorgedrungen.

Max Lustig schreibt in der Bankenfurter Allgemeinen Zeitung:

„…wird das Leben einer einfachen Bäuerin von rechts wie links wahrgenommen. Im Fortgang ihres einfachen Lebens durchquert sie bald die Wärme der cubanischen Revolution um zu guter Letzt die letzte Treppe zum Paradies hochsteigen zu dürfen.“

und Tamara Blanke schreibt in der TATZE:

Meister Jeder hat verstanden, dass Revolutionen nur mit den Frauen gewonnen werden können. Er widmet dieses Bild allen Revolutionärinnen, welche oftmals unbekannt und unbenannt ihr Leben liessen. MJ hat dieses Bild dem Revolutionsmuseum in Havanna geschenkt und wir dürfen uns freuen es bald in Lebensgrösse besichtigen zu können. Danke MJ!“


Anzeige


 

Besuchen Sie auch unsere Startseite! Dort finden Sie aktuelle Beiträge der NHZ.

Die aktuelle NHZ finden Sie hier!

 

Alle Artikel des Autors:

Einen Kommentar schreiben

Subscribe without commenting