Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Finanzkrise -> Bankenkrise -> Jobkrise -> Medienkrise

Eduard vom SteinhofLiebe LeserInnen!

Wir schlittern von einer Krise in die nächste Krise. Kaum haben wir realisiert, dass uns die eine erwischt, ist die nächste schon im Anmarsch. Die NHZ, natürlich Ihrer und unserer Zeit um die gewohnte Nasenspitzenlänge voraus, erlebt gerade die Medienkrise. Beschäftigen Sie sich ruhig noch mit Ihren finanziellen oder beruflichen Problemen, aber erwarten Sie von uns bitte keine Unterstützung.

Keiner hat es bemerkt und wir stecken bereits mitten in einer veritablen Medienkrise. Der gesamte Blätterwald rauscht wie eh und je und unser kleines doch unverzichtbares tristaatliches Satiremagazin liegt mit Fieber in der Kurve hat eine fiebernde Kurve Fieberkurve wie der DOW JONES.

Medienkrise

© Eduard vom Steinhof -> Medienkrise

Keine Sau will unser Blatt noch kaufen. An den Kiosken diesseits und jenseits des Nullmeridians stapeln sich ungelesene Exemplare in Millionenhöhe. RedakteurInnen begeben sich still und heimlich in den unbezahlten Urlaub. Anzeigenkunden stornieren ein Auftragsvolumen in Höhe von 35.000 Dublonen. Die als gut recherchierte Artikel getarnte Werbung für die Großindustrie reduziert sich in den nächsten 3 Monaten um 23.000 Dublonen.

Mit anderen Worten, die Zukunft sieht mehr als düster aus. Selbst die Fans skandieren, „Management raus!“ während stundenlanger Sitzblockaden vor den Redaktionsimmobilien. Die Redaktionsspitze konnte zum Glück mit Hubschraubern vom Dach aus direkt nach Havanna evakuiert werden.

Im Exil, in Cubas Sonne am Strand einen Daiquiri schlürfend, darf ich an Sie appellieren:

RETTEN SIE DIE NHZ UND LESEN SIE WAS DAS ZEUG HÄLT!

Stürmen Sie Ihre Trafik oder den Kiosk um die Ecke. Legen Sie Ihre gesamte Barschaft auf den Tisch und investieren Sie in das NHZ-Papier. Den Rest können Sie auch mit Kreditkarte bezahlen. Vorzugsweise mit Karten der Marken American Exzess, Viva oder selbstverständlich Ihrer NHZ-Card.

Bedenken Sie, eine Krise, die die NHZ verschlingt, könnte morgen auch Ihre Blöd-Zeitung vom Markt fegen.

Es grüßt krisengeschüttelt

Eduard vom Steinhof


Anzeige


 

Besuchen Sie auch unsere Startseite! Dort finden Sie aktuelle Beiträge der NHZ.

Die aktuelle NHZ finden Sie hier!

 

Alle Artikel des Autors:

Einen Kommentar schreiben

Subscribe without commenting