Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Wünsche an den Weihnachtsmann

Eduard vom SteinhofLiebe LeserInnen!

Als neuen Service bieten wir Ihnen dieses  Jahr zum ersten Mal die Möglichkeit, Ihre Weihnachtswünsche direkt via NHZ an den Weihnachtsmann zu übermitteln. Wie allseits bekannt, stehen wir in engster Verbindung zu allem was mystisch, übersinnlich und himmlisch ist.

Auf diesem kurzen Dienstweg reichen wir die von Ihnen formulierten Wünsche direkt weiter an unseren lieben alten Freund und Bekannten den Weihnachtsmann. Er hatte uns bereits im August aufgefordert, doch endlich etwas zu unternehmen. Seit Jahren gingen bei ihm die Weihnachtswünsche nur noch spärlich und häufig mit etlichen Tagen Verspätung ein. Die Privatisierung der Post ist sein Lieblingsklagethema. „In diesem Chaos kann doch keiner verantwortungsvoll Wünsche beackern, verdammte Scheiße!“ stürmte er wutschnaubend in unsere Redaktion.

Um Ihnen leidvolle Erfahrungen mit verschwundenen Päckchen, fehlgeleiteten Weihnachtsgrußkarten und Barbiepuppen für halbstarke Jungs zu ersparen, ermöglichen wir Ihnen nun, Ihre Wünsche direkt bei uns im Kommentar zu positionieren.

Der Weihnachtsmann hat uns verprochen, diesen Artikel täglich mindestens einmal aufzurufen, um über die neuesten Wünsche unserer LeserInnen stets auf dem Laufenden zu sein und seine Arbeit logistisch optimal auf Ihre Bedürfnisse auszurichten.

Es grüßt alle wunschlos Glücklichen

Eduard vom Steinhof


Anzeige


 

Besuchen Sie auch unsere Startseite! Dort finden Sie aktuelle Beiträge der NHZ.

Die aktuelle NHZ finden Sie hier!

 

Alle Artikel des Autors:

Eine Reaktion zu “Wünsche an den Weihnachtsmann”

  1. Claus24

    eine Packung Gitanes, ein schweizer Mehrzweckmesser, Gesundheit, eine Prise verlorengegangene Anarchie, ein Senfglas, ein Kuss meiner Liebsten und einen neuen Ferrari.

Einen Kommentar schreiben

Subscribe without commenting