Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Traumurlaub – Sonne, Meer, Palmen, Sandstrand

Eduard vom SteinhofLiebe LeserInnen!

Haben sie sich schon einmal Gedanken über das Wort verbucht gemacht? Nein? Ich bislang auch nicht! Im Zusammenhang mit meinem neuesten Cartoon jedoch, stieß ich fast zwangsläufig auf eine Bedeutung des Wortes, die mir bis dato noch nicht bewusst war.

Das Verbuchen kennen wir gemeinhin im Sinne von Eingänge verbuchen oder Erfolge verbuchen und Ähnlichem. Etwas eintragen in ein Buch, in eine Liste, eine Tabelle.

Wenn Sie nun aber ins Reisebüro gehen und dort einen Urlaub buchen und später zu Ihrem Leid feststellen müssen, die Reise war nicht wirklich das, was Sie eigentlich gesucht hatten, was haben Sie dann getan? Natürlich – Sie haben sich verbucht ! Der vermeintliche Traumurlaub mit Sonne, Meer, Palmen und Sandstrand war einfach nicht das Richtige.

© Eduard vom Steinhof -> Traumurlaub mit Sonne, Meer, Palmen und Sandstrand

So wage ich nun, Ihnen eine neue Variante der ersten Strophe aus Urians Reise um die Welt von Matthias Claudius zu präsentieren:

Wenn jemand eine Reise tut
so kann er sich verbuchen
drum nehme er sich vorher Zeit
die richt’ge auszusuchen!

Es grüßt alle Urlaubsgeschädigten

Eduard vom Steinhof


Anzeige


 

Besuchen Sie auch unsere Startseite! Dort finden Sie aktuelle Beiträge der NHZ.

Die aktuelle NHZ finden Sie hier!

 

Alle Artikel des Autors:

3 Reaktionen zu “Traumurlaub – Sonne, Meer, Palmen, Sandstrand”

  1. B. Sommer

    Das mit dem Verbuchen ist mir auch schon passiert.

    Stand im Winter in Alaska und stellte schnell fest, dass die Versprechungen aus dem Reisebüro (Sonne, Meer, Palmen und Sandstrand) mit der vorgefundenen Wirklichkeit nicht das Geringste gemein hatten.

    😉

  2. polade

    wixer

  3. Meister Jeder Dadaist

    @ polade

    Kommentare wie ihre nehmen wir immer wieder gerne entgegen. Zeigen sie doch in aller Kürze, welch geistigem Horizont sie entspringen.

    Das ihnen, lieber polade, diese Wörter nichts, aber auch gar nichts sagen, versteht sich von selbst.

    Ansonsten wünschen wir ihnen von gansem Herzen, sich nie zu verbuchen bei ihrem eingeschränktem Horizont.

    Meister Jeder, bedankend über diese wohlformulierte Steilvorlage

Einen Kommentar schreiben

Subscribe without commenting