Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Schönstes Gedicht der Welt bei Ebay zu ersteigern

Der wohl grösste Dichter der Neuzeit, nach Kurt Tucholsky und Meister Jeder, ist in Geldnot. Für sein Ich-Denkmal, ein Steinklotz gigantischem Ausmasses incl. Gedenktafel, benötigt der chronisch unter Geldamnesie leidende Wortakrobat, dringend ein paar Flocken. Thomas Gsella, Mann fürs Grobe beim letztendlich endgültigen Satiremagazin Titanic, heisst der Wortkünstler der nun, aus der Not heraus geboren, seine Gedichte bei Ebay versteigern muss. Im Moment liegt der aktuelle Preis bei 66€, was ein Schnäppchenpreis ist, und die Lektoren aller Verlage liegen auf der Lauer. Eine neue Geschäftsidee ist geboren. Hartz4 war gestern. Versteigern auch sie, was sie haben, z.B. ihre Fantasien, ihre Unterwäsche, ihre Zehennägel, ihre Tränen, ihre Achselbehaarung, ihre Verliebtheit, ihren Ohrenschmalz, ihre Steuererklärung, ihre Kalorien, ihre leeren Senfgläser, ihre Kredite (passiva), ihre AlbTräume, ihre Geldscheine, ihre Bettmilben, ihre Ängste, ihr Stimmrecht für die nächste Bundestagswahl, ihre Krankheiten, ihren Wochenmüll, …

Gedichtgselling, to become a new way millionaire.

Ebay – hier gehts zur Versteigerung!

(Ende der Versteigerung 13. Juli 2008 20 Uhr)

Stand der Versteigerung: 5.7.08 102€, nicht wirklich viel für ein Gedicht und eine 5€ Note


Anzeige


 

Besuchen Sie auch unsere Startseite! Dort finden Sie aktuelle Beiträge der NHZ.

Die aktuelle NHZ finden Sie hier!

 

Alle Artikel des Autors:

Einen Kommentar schreiben

Subscribe without commenting