Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Flocke floppt: Kurssturz an den Börsen!

Nürnberg (nhz) Die Leitung des Nürnberger Tiergartens hat sich deutlich verspekuliert: der erste Freigehegebesuch der jungen Eisbärdame Flocke vor Publikum, mit viel Trara angekündigt, hat nicht annähernd den gewünschten Kassenerfolg gebracht. Der Kurs der Dax-notierten Aktie brach daraufhin ein und riss den gesamten Markt, incl. ausländischer Handelsplätze, mit sich.

War man ursprünglich von mehreren tausenden Premierengästen ausgegangen, die Flockes ersten Wasserspielen live zusehen wollten, so mußte die Anstaltsleitung gestern schon nach nur ca. 600 Besuchern den Kassensturz des Tages machen.

Die erwarteten Einnahmen blieben aus, die extra errichteten Sondertribünen werden wieder abgebaut und somit werden auch Neuanschaffungen, die man mit dem Extrageld zu tätigen gedachte (u. a. ein eigener Eisberg für Flocke / momentan gerade supergünstig aus dem südpolaren Schelfeis zu erstehen), erstmal nicht zu realisieren sein.

Was in Berlin mit dem Knut-Hype noch funktionierte, ist in der Provinz (sorry, Metropolregion) mit maximal einem Viertel an potentiell eisbärgeilen Tierfreunden einfach nicht zu realisieren.

Die Leitung des Tiergartens hat vorerst Plänen zum Verkauf oder Verleih Flockes eine Abfuhr erteilt , da auch der einen Tag ältere Stuttgarter Wilbär derzeit noch im Babyeisbärenvermarktungswettkampf mitmischt und die Preise dadurch derart in den Keller gesackt sind, daß Aktien von in die amerikanische Immobilienkrise verwickelten Banken daneben wie Erfolgsstorys erscheinen.


Anzeige


 

Besuchen Sie auch unsere Startseite! Dort finden Sie aktuelle Beiträge der NHZ.

Die aktuelle NHZ finden Sie hier!

 

Alle Artikel des Autors:

Einen Kommentar schreiben

Subscribe without commenting