Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Be Wien total in die Hose gegangen

Be Wien

© Meister Jeder -> Be Wien

Wien (nhz) – Die Werbekampagne „Be Wien“ ist voll in die Hose gegangen. Mit Bildern (wie oben abgebildet) konnte kein einziger Tourist nach Wien gelockt werden.

Die Werbeagentur Prohasky und Mittertayner, die voll auf den Donaustream setzte, hatte vollen Schiffbruch erlitten. In Berlin, wo die Kampagne „Be Berlin“ Millionen von Touristen in die Stadt spülte, haben sie mittlerweile schon mit Gegenkampagnen zu kämpfen. Nur die Wiener Werbefuzzis konnten mit Bildern des königlichen Hofkünstlers Meister Jeder nicht punkten.

Die NHZ will nun in einer konzertierten Aktion zeigen wie solch eine Kampagne auszusehen hat. An Hand der Metropole Berlin werden wir zeigen, wie man die Herzen der Besucher gewinnen kann.

In Abständen von Stunden und Tagen werden wir die Plakate veröffentlichen. Wir werden zeigen, wie man es schafft die Betrachter zu infiszieren und abhängig zu machen. In kürzester Zeit werden wir die Leser der NHZ mit Berlin verschmelzen.

Seien sie gespannt, verpassen sie kein Plakat.


Anzeige


 

Besuchen Sie auch unsere Startseite! Dort finden Sie aktuelle Beiträge der NHZ.

Die aktuelle NHZ finden Sie hier!

 

Alle Artikel des Autors:

Einen Kommentar schreiben

Subscribe without commenting