Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Fidel Castro will cubanische Schule in Deutschland gründen

Fürth (nhz) – Nachdem Erdogan die Zeichen erkannt hat, forderte er im Nachhall auf Fidel Castro auch eine eigene Schule für Türken in Deutschland. Die NHZ unterstützt das Ansinnen, so denn die Mädchen keinem Kopftuchzwang unterworfen werden.

Die erste grönländische Schule auf Helgoland macht Schule. Nun wollen andere Länder nachziehen. Fidel Castro hat den Anstoss gegeben, Kinder von Cubanerinen sollen ab sofort die Möglichkeit erhalten cubanisch unterrichtet zu werden. Auch maltesische Kinder kommen in naher Zukunft in den Genuss eine maltesische Schule besuchen zu können. Fidschi, Kongo, Sulawesi, Java, Tonga, Rumänien und der Vatikan haben schon entsprechende Anträge gestellt. Alle wollen eigene Schulen aufmachen in Deutschland. „Nur wenn wir die unschuldigen Bälger unserer Angestellten in eigenen Schulen unterrichten können, können wir Schaden von der Kirche fernhalten,“ ein Sprecher der Schwarzröcke zur NHZ. Rolli Koch ist der gansen Sache nicht abgeneigt, findet er doch das der Ausländeranteil an unseren Schulen so schnell und schmerzfrei gesenkt werden kann.

NHZ für 1. cubanische Schule in Fürth


Anzeige


 

Besuchen Sie auch unsere Startseite! Dort finden Sie aktuelle Beiträge der NHZ.

Die aktuelle NHZ finden Sie hier!

 

Alle Artikel des Autors:

Einen Kommentar schreiben

Subscribe without commenting